Tagesberichte

Montag, 02.08.2021

Die Vorfreude wurde von Tag zu Tag größer und heute ist unser Lagerersatzprogramm #stayatdorf2.0 endlich gestartet.
Alle Gruppen haben sich an ihren Startpunkten im Steinbecker Dorf mit ihren Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern getroffen. Nach einer kurzen Begrüßung und Durchsprechen der wichtigsten Regeln konnte es direkt mit dem Stationsspiel losgehen.
Auf einer Route quer durch Steinbeck mussten die Gruppen an verschiedenen Stationen Halt machen und Aufgaben lösen. Es mussten zum Beispiel Bonbons gelutscht, die passenden Schlüssel zu mehreren Schlössern gefunden oder typische Lagerlieder erraten werden.
Nach so viel Einsatz hatten sich alle ein leckeres Mittagessen im Gasthof Gronheid verdient.
Nachmittags stand dann die große Lager-Kirmes auf dem Programm. Der Schulhof wurde zum großen Kirmesplatz mit Ständen wie Entenangeln, Groschenwerfen, einer großen Hüpfburg, einer Rollkistenbahn und sogar einer Wahrsagerin. Für das richtige Kirmesfeeling gab es auch noch einen Popcornstand und Slush-Eis.
Die Stimmung war einfach super und so verging die Zeit viel zu schnell. Um 17 Uhr endete das Programm unseres ersten Tages und die Gruppen kehrten zu ihren Startpunkten zurück.
Wir sind nun total in Lagerstimmung und freuen und umso mehr auf die nächsten Tage und sind gespannt wie es weiter geht.

Dienstag, 03.08.2021

Der Dienstag startete mit dem Spiel Waldstratego. Bei dem beliebten Strategiespiel waren alle Kinder und Gruppenleiter mit vollem Einsatz dabei. Es kam nicht nur auf eine kluge Taktik, sondern auch auf Schnelligkeit an.
Nach dem Mittagessen startete Leons großer Monopoly-Spaß auf dem Schulhof. Bei diesem ganz neuen Lagerspiel mussten die Kinder mit ihren CAJ-Talern haushalten. Sie konnten nach dem Lösen einer Aufgabe bekannte Straßen aus Steinbeck kaufen, mussten Miete oder Steuern zahlen. Mit etwas Glück konnten die Gruppen bei den Ereignisfeldern CAJ-Taler gewinnen. Es blieb bis zum Ende spannend und somit ist die Premiere dieses Spiels mehr als geglückt.

Mittwoch / Donnerstag, 04/05.08.2021

Am Mittwochmorgen haben wir ein ganz neues Spiel gespielt. Jede Gruppe hat eine Kamera bekommen und musste dann bei der Foto-Rallye verschiedenste Fotos von vorgegebenen Motiven machen. Zum Beispiel sollten die Gruppen die Lagerleitung, das Jugendheim, Kühe, ein Haus in der Prälat-Konermann-Str. oder das Straßenschild des Schulkamps fotografieren.
Alle Gruppe haben sich wahnsinnig viel Mühe gegeben und wir sind begeistert wie viele tolle Fotos entstanden sind.
Beim Kotenstationsspiel wurden für einen Nachmittag die Rollen getauscht. Die Kinder haben pro Gruppe eine Station vorbereitet und die Rolle der Gruppeneiter übernommen. Diese Stationen mussten von den Gruppenleitern bestmöglich absolviert werden. Toastwettessen, Sackhüpfen, Lieder erraten, Schubkarrenrennen und ein Lied texten in dem der Gruppenname vorkommt waren einige der Stationen.
Die Gruppenleiter haben alles gegeben und jeder/jede wollte das Spiel gewinnen.
Als Vorbereitung auf den nächsten Tag gab es für alle die Lager-T-Shirts geschenkt.
Natürlich durfte auch in diesem Jahr der Überraschungstag nicht fehlen. Es wurde viel gerätselt was wir an diesem Tag wohl machen. Der Tag startete schon um 8 Uhr und vor dem Jugendheim warteten bereits 2 Busse auf uns. Es ging in den Moviepark. Den ganzen Tag wurde Achterbahn, Wildwasserbahn und Co. gefahren.

Freitag, 06.08.2021

Am letzten Tag unserer #stayatdorf2.0-Woche haben die Olympischen Spiele zu Steinbeck stattgefunden. Mit einer großen Eröffnungszeremonie startete der Tag. Die Lagerleitung hat alle Teams mit einer ergreifenden Rede auf die Spiele eingestimmt und die einzelnen Gruppen sind mit der von ihnen gewählten Hymne eingelaufen.
Dann wurde die Olympische Flagge gehisst und die Fackelläuferin hat den weiten Weg von Athen bis zu uns nach Steinbeck auf sich genommen um uns das olympische Feuer zu bringen. Damit waren die Spiele eröffnet und die Athleten und Athletinnen konnten in unterschiedlichen Disziplinen ihr Können zeigen. Es wurde die Einzelleistung und die Gruppenleistung bewertet. Die Spannung, wer die begehrten Medaillen gewonnen hat, wurde immer größer. Alle Kinder folgten der Siegerehrung ganz aufmerksam und die Freude der Sieger war überwältigend. Nachdem die olympische Flagge heruntergelassen wurde, waren die Olympischen Spiele zu Steinbeck beendet.
Natürlich durfte auch in Steinbeck ein Ebony nicht fehlen. Danach war es dann Zeit, Abschied zu nehmen.
Wir hatten eine wahnsinnig tolle Woche und hoffen, dass wir die Lagerstimmung nach Steinbeck gebracht haben, wir uns alle im nächsten Jahr wiedersehen und ins Sauerland fahren können.

Mit einem kräftigen Allewiewo verabschiedet sich das ganze #stayatdorf2.0-Team.